Homocystein

Ist der erhöhte Homocysteinspiegel erworben oder ererbt ?

Es gibt beide Formen des veränderten Homocysteinspiegels.
Die erworbene Form reagiert normalerweise gut auf die Therapie mit B-Vitaminen und Folsäure. Kommt es unter dieser Therapie nicht zu einer deutlichen Senkung des Homocysteinspiegels, dann ist an die ererbte Form der Stoffwechselstörung zu denken.
Ursache dieser Stoffwechselstörung ist eine sog. Punktmutation (Veränderung der Erbausteine) des Enzymes der Methyltetrahydro-Folat-Reduktase ( MTHFR).
Das Vorkommen dieser Veränderung in der Bevölkerung soll bei ca. 5% liegen. Bei Patienten mit Herzkranzgefäßerkrankungen findet sich diese Störung bei ca. 15-20 % der Betroffenen.
Eine neuere Studie (N Engl J Med 2001;345:1593-600) zeigt, daß sich eine
Behandlung positiv auf die Restenoserate nach Aufweitung der Herzkranzgefäße auswirkt.