Homocystein

Wie kann ein erhöhter Homocysteinspiegel behandelt werden ?

Meist kann der erhöhte Homocysteinspiegel durch die gleichzeitige Gabe von Vitamin B6, B12 und Folsäure behandelt werden.
Medyn (R)  ist ein Vitamin-Kombinationspräparat, welches für diese Behandlung zugelassen ist und alle drei Vitamine enthält.
(Wahrscheinlich ist die gewählte Dosierung noch zu gering. Nicht gut ist auch, daß diese Drg. den Farbstoff “Gelb-Orange” enthalten, welcher auch bei den früheren Adalat(R)-Kps. zu allergischen Reaktionen geführt hat. (Eine Alternative ist das Präparat 3-B-Fit-Kapseln des Kräuterhauses Sanct Bernhard (900µg Folsäure, 6mg Vit.B6 und 9 µg Vitamin B12 – 120 Kps. 7,67 EUR – 2003)
Lässt sich unter Vitaminersatztherapie der Homocysteinspiegel nicht ausreichend senken, sollte die genetische Untersuchung des Patienten auf einen Defekt im Methioninstoffwechsel erfolgen.
In der Studie, welche eine deutliche Minderung von Wiederverschlüssen nach Herzkatheterbehandlungen ( Ballonerweiterung und fraglich auch bei Stent-“Drahtgeflechteinsatz”)gezeigt hat,  wurde mit 1mg Folsäure , 400µg Vitamin B12 und 10mg ?  Vitamin B6 behandelt.
Diese Dosierung in Deutschland “nachzumachen” ist mit einem Kombinationspräparat nicht möglich.
Es muss einzeln dosiert werden. Die beste Kombination ist nach meiner Recherche.
Folsan (R) 0,4 2-3×1 Tbl.
Vitasprint(R) Kps. 2×1 Kps.
und Vitamin B6 ratiopharm(R) 1×1 Tbl. . Die Studienautoren habe ich angefragt, ob es ggf.  in der Schweiz oder in den USA ein
Kombivitamin mit der Studienmedikation gibt. Leider habe ich noch keine Antwort erhalten. Rückfragen per email falls Interesse.

Bei erhöhten Homocysteinwerten kann prophylaktisch behandelt werden entweder mit dem Präparat Medyn – bis zu 3×1 am Tag als Kombinationspräparat, welches für diese Indikation auch zugelassen ist.
Alternativ empfiehlt sich ein Präparat, welches für Nierenerkrankte zusammengestellt wurde:
Vitarenal mit einer Dosierung von 1 mg Folsäure ; 10 mg Vitamin B6 und 6 µg Vitamin B 12  sowie zusätzlich Vitamin C 60 mg ; Vit. B1 1,5 mg ; Vit. B2 1,7 mg ; Nicotinamid 20 mg ; Biotin 300 mg und Pantothensäure 16,0 mg .
Dieses Präparat erscheint mir zur Zeit die beste Preis/Leistungsrelation zur Therapie der Hyperhomocysteinämie zu haben. ( Jan. 2004)