Body-Mass-Index

Wertigkeit des BMI in der Risikovorhersage

Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko
BMI taugt nicht als Prädiktor
Der BMI spielt keine Rolle für das Schlaganfall-, Herzinfarkt- oder Todesrisiko eines Menschen: Zu diesem Schluss kommt eine Studie aus München, in der 11.000 Probanden drei bis acht Jahre beobachtet wurden. Zu Beginn der Studie wurden vier Parameter gemessen, deren prädiktive Kraft im Hinblick auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen diskutiert wird: Bodymass-Index (BMI), Taillenumfang (WC), das Verhältnis von Taillen- zu Hüftumfang (WHR) und der Quotient aus Taillenumfang und Körpergröße (WHtR). Am besten ließ sich das kardiovaskuläre Risiko mit dem WHtR abbilden. Der WHR war deutlich weniger, der BMI gar nicht aussagekräftig.

Quelle: Pressemitteilung des Klinikums Innenstadt der LMU München; J Clin Endocrinol Metab, April 2010, 95(4)

Stand: 01-04-2010

Reference: Body-Mass-Index