Bluthochdruck und Blutfette

ASCOT – Endpunktstudie mit dem Lipidsenker Sortis/Atorvastatin

Anglo-Scandinavian Cardiac Outcomes Trial Lipid Lowering Arm (ASCOT-LLA): a multicentre randomised controlled trial Autoren Sever P. S. et al., for the ASCOT investigators Quelle TheLancet2003;361:1149-1158
Ergebnisse und Diskussion (Aus Firmenangaben)
Durch die Behandlung mit 10 mg Atorvastatin /Tag wurden Gesamtcholesterin und LDL Cholesterin deutlich gesenkt. Gesamtcholesterin sank von 212 mg/dl auf 163 mg/dl; LDL -Cholesterin von 133 mg/dl auf 90 mg/dl.
Der primäre Endpunkt der ASCOT -Studie, Herzinfarkt (kumuliertes Auftreten von nicht tödlichen Herzinfarkten und tödlicher KHK) konnte durch die Behandlung mit Atorvastatin 10 mg signifikant reduziert werden. Im Verlauf der Beobachtungsdauer von 3,3 Jahren traten unter Atorvastatin 100 Ereignisse auf, während unter Plazebo 154 Ereignisse registriert wurden. Dies entspricht einer statistisch hoch signifikanten relativen Risikoreduktion von 36 %. Medikation Atorvastatin 10 mg versus Plazebo.

Eigener Kommentar:
Ein gutes Ergebnis, welches zeigt, daß bei Hochrisikopatienten auch bei normalen Cholesterinwerten durch Atorvastatin langfristig das Herzinfarktrisiko noch weiter gesenkt werden kann.
Aber:… In absoluten Zahlen kam es zur Vermeidung von Erkrankungen bei nur 1,04 % aller Patienten in ca. 3 Jahren !
Die NNT (number needed to treat – Zahl der zu behandelnden Patienten) betrug über ca. 3 Jahre nur ca. 95 (!), d.h. , daß 95 Patienten behandelt werden mussten um einen nicht – tödlichen Herzinfarkt zu vermeiden. Die Sterblichkeit wurde nach 3 Jahren noch nicht beeinflusst. Frauen hatten ebenfalls keinen Nutzen von der Behandlung. Ein Diabetes wurde nicht verhindert und Nierenerkrankungen traten gleich häufig wie unter Scheinmedikament auf.
Die Lipidtherapie ist nur ein Baustein im ges. Konzert der Risikofaktorbekämpfung der Folgen der Arteriosklerose – sicher derzeit der teuerste. Die Therapieergänzung mit Lipiden ist sicher unter optimalen Therapiekriterien zu sehen. – Notwendig u. wirtschaftlich ist diese Therapie unter den derzeitigen Vorgaben des Gesundheitssystemes nicht.
Eine Alternative könnte sein: Bewegung , Fischöl , Folsäure und konsequente Mittelmeerkost. Auch dafür gibt es gute Daten für eine Minderung der Arteriosklerosefolgeerkrankungen.

Reference: Bluthochdruck und Blutfette