Blutfette III

Entsprechend von Studien (Stand 04/2003) wird die Diskussion um den Normwert des Cholesterin immer schwieriger.

Im wesentlichen wird die heutige Meinung zum “Normwert” Cholesterin in einem Zitat von Prof. Assmann aus dem Ärztblatt vom 21. 2. 2003 zusammengefasst:

“Es gibt keinen Normalwert für alle Menschen. Für Personen mit dem höchsten Risiko ist ein LDL-Cholesterin unter 100 mg/dl für erstrebenswert, für Personen mit mittlerem Risiko gelten 130 mg/dl und bei Personen mit niedrigem Risiko 160 mg/dl als normal.”

Da das Hauptziel aller Anstrengungen die Vermeidung der Folgen der Arteriosklerose ist, sollte die Diskussion um den Normalwert des Cholesterin ersetzt werden durch individuelle, risikoabhänige Zielwerte.

Verschiedene Rechenmodelle (z.B. nach der Framingham-Studie und nach der Procam-Studie) lassen Hochrisikopatienten erkennen (www.chd-taskforce.de).
Als Hochrisikopatient gilt, wer ein statistisches Herzinfarkt/Schlaganfallrisiko von über 20 Prozent hat (d.h. jeder Fünfte aus der Gruppe der Hochrisikopatienten erleidet ohne Intervention, d.h. vorsorgliches Eingreifen innerhalb von 10 Jahren einen Infarkt.

Reference: Blutfette III