Angina pectoris (Begriff)

Angina pectoris (Begriff)

Die Worte bedeuten “Enge in der Brust”. Bei 95 % dieser Fälle handelt  es sich um eine Erkrankung der Herzkranzgefäße, d.h. deren Einengung. Die Angina pectoris ist meist das Vorstadium eines drohenden Herzinfarkts. Es handelt sich typischerweise  um einen einengenden, drückenden Schmerz hinter dem Brustbein, der meist bei körperlicher oder seelischer Belastung und bei Kälte auftritt und meist in den linken Arm ausstrahlt.Der Schmerz entsteht immer dann, wenn der Herzmuskel mehr Blut bzw. Sauerstoff benötigt, als er über die eingeengten Gefäße bekommt.

Eine Angina pectoris spricht meist prompt auf ein bestimmtes Medikament (Nitrospray) an.

Halten Schmerzen, wie oben geschildert, länger als 20 Minuten an und/oder bessern sie sich nicht auf Nitrospray, dann ist im Zweifelsfall sofort ein Notarzt zu informieren und eine Klinikeinweisung erforderlich.

Reference: Angina pectoris (Begriff)